Willkommen auf der Hallig Süderoog - ein schwimmender Traum!

Schon Theodor Storm wusste um die Besonderheit der Hallig Süderoog Bescheid. Als schwimmende Träume hat er alle Halligen bezeichnet, doch seine Erzählung "Eine Halligfahrt" widmete er - da ist man sich einig -  genau dieser kleinen Hallig.

Süderoog ist eine von zehn Halligen im nordfriesischen Wattenmeer, hat eine Warft und ein Haus. Hier wohnen wir seit September 2013 und sind dadurch "die einzigen ständigen Bewohner der Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer". Süderoog liegt nämlich in der Schutzzone 1 des Nationalparks und ist gleichzeitig UNESCO Weltnaturerbe.

Die Hallig hat eine Herzform und ist für uns "Das Herz der Nordsee", auch wegen ihrer schönen Geschichte. Ab 1927 war sie mehrere Jahrzehnte ein internationales Ferienlager für Jungen (später auch Mädchen). Ein wunderbarer Ort, um Grenzen und Vorurteile aufzubrechen und gemeinschaftlich an der frischen Seeluft bei den vielen Aufgaben, die eine Hallig bereit hält, mitzuhelfen. Damals war Süderoog noch in Privatbesitz, heute gehört sie dem Land Schleswig-Holstein und ist ein Vogelschutzgebiet. Wir sind beim Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz angestellt und kümmern uns um den Erhalt der ca. 60ha Fläche. Zu unseren Aufgaben gehören der Küstenschutz, die Gebäudeinstandhaltung und der Naturschutz. Wir halten hier Tiere zur Bewirtschaftung und haben schon einen schönen kleinen Bauernhof (seit September 2015 anerkannter "Arche-Hof") aufgebaut.

Von Mai bis Oktober kann man uns besuchen kommen (siehe Veranstaltungen) und es kann in unserem friesischen Pesel geheiratet werden....

 

Ganz herzliche Grüße senden

Nele & Holger

 

Impressionen: